Frauenfußball

Mit viel Mühe zum Auftaktsieg

28.08.2022, 17:12 Uhr von:  Tim K
Die Mannschaft steht versammelt und posiert zum Jubelfoto.

Die BVB-Frauen gewinnen ihr erstes Bezirksliga-Spiel durch Tore von Ana Zabell, Mandy Reinhardt und Vanessa Kuhl mit 4:0. Doch das Ergebnis trübt. Unser Spielbericht zum Auswärtsspiel bei Westfalia Hagen.

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Westfalenpokal gegen den TuS Wadersloh stand auswärts bei den Sportfreunden Westfalia Hagen der Auftakt in die Bezirksliga-Saison an. Bei bestem Wetter ging der BVB allerdings ohne Teile seiner Stammverteidigung ins Spiel. Während Marina Jung wegen ihrer roten Karte im Aufstiegsspiel gesperrt war, weilte Virginia Glänzer im Urlaub. Somit rückten Denise Pörteners und Geburtstagskind Kimberly Becker in die Startelf.

Viel Aufwand - wenig Ertrag

Marie Grothe mit einem Fernschuss.
Marie Grothe machte auch heute wieder ein starkes Spiel

Der BVB tat sich gegen stark verteidigende Hagerinneren extrem schwer. Zwar lag der Ballbesitz deutlich auf Seiten der Borussia, doch nennenswerte Chancen blieben absolute Mangelware. Halbwegs gefährlich wurde es nach Fernschüssen durch Marie Grothe und vor allem Vanessa Kuhl. Nach etwa 20 Minuten hatten jedoch die Gastgeberinnen die beste Gelegenheit der 1. Halbzeit. Nach einem Abwehrfehler lief eine Hagener Angreiferin frei auf den Kasten von Sandra Schröer zu, doch die Stürmerin brachte keinen Druck hinter den Ball, sodass ihr Anschluss kein Problem für die Dortmunder Torhüterin darstellte. Die beste Chance für den BVB gab es in der 40. Minute, als die flache Hereingabe von Ann-Katrin Lau durch den Strafraum segelte, jedoch keinen Abnehmer fand. Somit ging es nach einer schwachen und unkozentrierten Halbzeit der Borussia mit 0:0 in die Kabine.

Plötzlich geht es Schlag auf Schlag

Die BVB-Spielerinnen bilden eine Jubeltraube.
Jubel über den Führungstreffer

Zur zweiten Halbzeit reagierte Trainer Thomas Sulewski personell. Für Denise Pörteners kam Lea Auffenberg in die Partie und brachte auf der linken Seite mehr Schwung hinein. Chancen blieben in der Folge aber weiterhin Mangelware. Dies konnten auch nicht die Einwechslung von Mandy Reinhardt für Carolin Kaul nicht ändern. Gefährlich wurde es - wenn überhaupt - eigentlich ausschließlich über Fernschüsse. Doch in der 60. Minute platze auf Seiten des BVB endlich der Knoten. Eine Ecke von Vanessa Kuhl konnte die in dieser Szene zu kleine Torhüterin der Gastgeberinnen nicht festhalten. Ana Zabell schaltete am schnellsten und schob zum glücklichen 1:0 für den BVB ein. Doch auch in der Folge kam der BVB kaum zu Gelegenheiten, weshalb man es immer wieder über Fernschüsse probierte. So fiel dann auch das 2:0. Mandy Rheinhardt nahm aus über 20 Metern Maß und traf zum zweiten Treffer des Tages. Danach ging es Schlag auf Schlag. In der 78. Minute traf Vanessa Kuhl erst zum 3:0, eine Minute später dann zum 4:0. Auch ihre beiden Tore erzielte die Linksaußen des BVB per Fernschuss. Kurz vor Ende der Partie kam dann großer Jubel bei den Hagerinnen auf. Doch es war kein Tor, über das die sich wacker schlagenden Gastgeberinnen freuten, sondern ein Eckball. Der daraus resultierende Kopfball landete jedoch über dem Tor. In der Nachspielzeit kam der BVB dann sogar noch zur Chance auf das 5:0. Böse Zungen würden behaupten, es war die erste wirklich herausgespielte Gelegenheit der Partie. Ann-Katrin Lau brachte den Ball per Flanke in den Strafraum. Dort segelte er an zwei Dortmunderinnen vorbei und landete am langen Pfosten bei Vanessa Kuhl, die den Ball jedoch über das Tor setzte und sich somit nicht mit dem lupenreinen Hattrick belohnen konnte. Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Mario Cantarella die Partie ab.

Ausblick

Ann-Katrin Lau läuft mit dem Ball über die rechte Seite
Ann-Katrin Lau fehlte heute die Durchschlagskraft

Der BVB startete mit viel Mühe und letztendlich zu deutlich mit einem 4:0 bei Westfalia Hagen in die Bezirksliga. Weiter geht's mit einem Heimspiel am 4. September um 15 Uhr gegen Rot-Weiss Ahlen, die an diesem Sonntag mit 8:0 in die Saison starteten. Auch dieses Heimspiel ist ein Doppelspieltag. Die 2. Frauenmannschaft tritt in der Kreisliga um 17:30 gegen den FFC Ennepetal an.

Statistik

BVB: Schröer – Pörteners (46. Auffenberg), Rechenbach, Bergmann, Hentrich (83. Gerres) - Becker (73. Billig), Kuhl, Grothe, Zabell (59. Rogge-Herper), Lau – Kaul (53. Reinhardt)

Tore: 0:1 Zabell (58.), 0:2 Reinhardt (76.), 0:3 Kuhl (78.), 0:4 Kuhl (79.)

Unterstütze uns mit steady

Weitere Artikel