Spielbericht Amateure

Positiver Abschluss eines tollen Jahres für Borussias Amateure

18.12.2021, 18:34 Uhr von:  Tim K
Lesezeit: ca. 5 Minuten
Pfanne bejubelt seinen Treffer und streckt dabei die Brust raus. Andere Dortmunder Spiele stehen kreisförmig um ihn rum und jubeln mit ihm.

Mit einem souveränen Auftritt beendet der BVB II das Fußballjahr 2021 und steht nach dem Sieg gegen Zwickau auf Platz 7. Unser Spielbericht zum Jahresabschluss.

Noch vor der Winterpause stand in der 3. Liga der erste Rückrundenspieltag an. Somit trat der BVB zum zweiten Mal in dieser Saison gegen den FSV Zwickau an. In Zwickau gewann die BVB U23 am 1. Spieltag vor etwa 4.500 Zuschauern mit 1:2 und leitete einen grandiosen Saisonstart ein. Nachdem zwischenzeitlichen Tief mit unter anderem vier Niederlagen in Folge haben sich die Amateure jedoch rehabilitiert und konnten zuletzt sieben Punkte aus den vergangenen vier Spielen holen.

Eine Überraschung bekam man heute im Dortmunder Tor zu sehen. Da Stammtorwart Unbehaun immer noch verletzt ist und Drljaca bei den Profis weilt, kam Jan Reckert zu seinem ersten Startelfeinsatz seit 2 Jahren und dem ersten überhaupt in Liga 3.

Erste Halbzeit

Viet und Gomez springen hoch zum Kopfball. Viet kommt an den Ball und köpft ihn. Dabei verzerrt er sein Gesicht.
Christian Viet gegen Johan Gomez

Der BVB startete stark in die Partie und kam nach drei Minuten gleich zu seiner ersten Doppelchance. Allerdings scheiterte erst Pherai, kurz darauf Tattermusch. Unmittelbar danach drang Tattermusch erneut in den Strafraum und wurde von seinem Gegenspieler im Strafraum förmlich zu Boden gezerrt, dennoch blieb der Pfiff des Schiedsrichters aus. Dieser sorgte ohnehin für Irritationen, weil dieser für den Sächsischen Fußballverband pfeift und somit im gleichen Verband organisiert ist wie der FSV Zwickau. Mindestens mal merkwürdig, allerdings sollte die Rolle des Schiris ohnehin keine große Rolle in der Partie spielen. Denn der starke BVB ging gegen tiefstehende Gäste nach einer tollen Kombination durch Berkan Taz in Führung. Nur sieben Minuten später legte der BVB sogar nach. Nach einer starken Balleroberung von Tobi Raschl im Strafraum der Gäste brachte dieser den Ball per Flanke auf den langen Pfosten, wo Franz Pfanne einköpfen konnte. Von Zwickau kam in der ersten Hälfte wenig, einzig ein Kopfball nach 35 Minuten ist zu erwähnen, der landete allerdings dann doch recht ungefährlich rechts neben Reckerts Kasten. Mit der verdienten Führung ging es somit in die Pause.

Zweite Halbzeit

Pfanne und Papadopoulos schlagen sich nach dem 2:0 gegenseitig ab.
Franz Pfanne & Co. bejubeln das wichtige 2:0 in der ersten Halbzeit

Der BVB startete wahrlich furios in Hälfte 2. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff vollendete Taz nach hervorragender Vorarbeit von Pherai einen Konter zum 3:0 und sorgte somit schon für die Vorentscheidung. Nach etwa einer Stunde musste jedoch der heute sehr überzeugende Coulibaly verletzt raus und somit ging dem BVB auch etwas Stabilität abhanden. Für ihn kam Finnsson in die Partie. Wenig später konnten die Gäste dies nutzen. Einen Schuss von Coskun fälschte Viet in der 65. Minute noch entscheidend ab, sodass der Ball ohne Chance für Reckert im Tor landete. In der Folge skandierten die mitgereisten Fans aus Zwickau „Auswärtssieg“, was in Anbetracht des Rückstandes etwas irritierte. In der Folge war Zwickau zwar durchaus überlegen, gefährlich vor dem Tor waren die Gäste aber selten. Nach einigen Wechseln, einem Kartenhagel in der Nachspielzeit und 96 gespielten Minuten pfiff Schiedsrichter Sather ab.

Ausblick

Papadopoulos spitzelt den Ball vor Schikora weg.
Marco Schikora gegen Antonios Papadopoulos

Der BVB geht somit mit starken 30 Punkten aus 20 Spielen in die Winterpause und hat sich schon ein gutes Polster auf die Abstiegsplätze. Aktuell sind es 11 Punkte, Würzburg und Duisburg könnten morgen noch auf 10 Punkte herankommen. So oder so ist aber ein positives Zwischenfazit zu ziehen. Mit Platz 7 kann man als Aufsteiger wirklich zufrieden sein. Und vielleicht geht in der Rückrunde ja sogar noch mehr, wenn alle Mann wieder an Bord sind. Nun ist ziemlich genau ein Monat Pause. Weiter geht es für die Amateure am 17. Januar bei Waldhof Mannheim. Anpfiff im Carl-Benz-Stadion ist am Montagabend um 19 Uhr.

Spielinfos

BVB II: Reckert – Coulibaly (62. Finnsson), Pfanne, Maloney, Pohlmann (81. Bornemann), Papadopoulos, Raschl (81. Krebs), Viet, Pherai, Taz (72. Broschinski), Tattermusch (72. Makreckis)

FSV Zwickau: Brinkies – Schikora, Frick, Nkansah (46. Coskun), Butzen, Horn (58. Starke), Jansen (46. Reinthaler), Könnecke (46. König), Göbel, Gomez, Baumann (68. Lokotsch)

Tore: 1:0 Pherai (21.), 2:0 Pfanne (28.), 3:0 Taz (46.), 3:1 Coskun (65.)

Zuschauer: 529

Die BVB-Spieler stehen nach dem Spiel im Kreis zusammen und bejubeln den Sieg.
Jubel der Dortmunder Spieler nach einem vedienten Heimsieg

Unterstütze uns mit steady

Weitere Artikel