Spielbericht Amateure

Nullnummer gegen Saarbrücken - Die Amateure bleiben ungeschlagen

22.08.2021, 13:47 Uhr von:  Tim K
Lesezeit: ca. 5 Minuten
Ansgar Knauff dribbelt mit dem Ball in der Nähe der Seitenauslinie und wird von zwei Spielern des 1. FC Saarbrücken im weißen Trikot von rechts angegriffen. Einer von beiden hält Knauff am Arm fest.

Trotz einer einer sehr ansprechenden Leistung und deutlicher Überlegenheit kommt der BVB II nicht über ein 0:0 gegen den 1. FC Saarbrücken hinaus. Damit verpasst der BVB zwar die Tabellenführung, kann mit einem dritten Platz aber auf einen tollen Saisonstart blicken.

Mit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen waren die Amateure furios in die Saison gestartet und standen gar für eine Nacht auf Platz 1. Genau diesen Tabellenplatz konnte man sich nach der Niederlage von Viktoria Berlin einen Tag zuvor sogar für den gesamten Spieltag zurück holen. Dafür schickte Trainer Enrico Maaßen seine vermutlich beste Elf auf den Platz. So kehrten der zuletzt gesperrte Dams wie auch Papadopoulos und Tigges zurück zur U23. Letztere weilten zuletzt bei den Profis. Trotz der Überschneidung mit den Profis fanden über 1000 Zuschauer den Weg in die Rote Erde.

Erste Halbzeit

Das Bild zeigt eine recht gut gefüllte, aber nicht ausverkaufte Haupttribüne des Stadion Rote Erde.
Nicht ganz ausverkauft war die Rote Erde zum Heimspiel gegen Saarbrücken

Der BVB kam früh in der Partie zu einer großen Gelegenheit. Gleich nach zwei Minuten stocherte Tachie nach einem Steilpass nach und brachte den Ball so zu Tigges, der allein auf dem Weg zum Tor war. Nur noch den Torwart vor sich scheiterte der Stürmer allerdings am rechten Pfosten. In der Folge war der BVB spielbestimmend, ohne aber nennenswerte Torchancen zu entwickeln. Die nächste Torgelegenheit lies 20 Minuten auf sich warten. Wieder lief Tigges auf den Saarbrücker Kasten zu, diesmal aber von der linken Seite. Mit seinem starken linken Fuß setzte er den Ball aus acht Metern allerdings über das Tor. In der 32. Minute folgte dann der Aufreger des Spiels. Knauff brachte den Ball von der linken Seite in die Mitte, wo Pasalic zum Abschluss kam. Den Schuss klärte der Saarbrücker Verteidiger mit beiden Armen. Das hätte zwingend Elfmeter geben müssen, die Pfeife des Schiedsrichter blieb dennoch stumm. In der Schlussphase der ersten Hälfte kam Saarbrücken aus dem Nichts zu seiner ersten Gelegenheit. Pherai verlor den Ball im Aufbauspiel und die Gäste schalteten ganz schnell um. Gouras tauchte frei vor Unbehaun auf, dieser parierte im 1 gegen 1 allerdings stark, womit es mit dem 0:0 in die Kabine ging.

Zweite Halbzeit

Ein Saarbrücker Spieler kommt von hinten in den Zweikampf und spitzelt Tigges den Ball weg.
Steffen Tigges stand erstmalig in der Startelf de BVB U23

Für die zweite Halbzeit änderten die Gäste ihre Taktik grundlegend. Weg vom Fußball spielen (das hatte in Halbzeit 1 ja nun auch kaum funktioniert), hin zum auf dem Boden liegen. Dies führte zu kaum Spielfluss im Dortmunder Spiel, sodass kaum etwas passierte. Tachie und Pasalic ließen sich von den Spielchen der Herren in weiß derart provozieren, dass beide gelb-rot-gefährdet nach 69 Minuten ausgewechselt werden mussten. Erst in der 85. Minute kam Knauff nochmal zu einer guten Gelegenheit, dieser setzte den Ball jedoch über das Tor.

Adriano Grimaldi steht vor Kapitän Franz Pfanne. Beide versuchen an den Ball zu kommen.
Adriano Grimaldi im Zweikampf gegen Franz Pfanne

Somit endete die Partie unentschieden, obwohl die BVB U23 über das komplette Spiel die bessere Mannschaft war. Auch die Tabellenführung bleibt also aus, dennoch liest sich die Bilanz zum Auftakt bockstark: Nach vier Spielen steht der BVB mit acht Punkten auf Rang drei und ist weiterhin ungeschlagen.

Weiter geht es bereits am Mittwoch um 19 Uhr beim Absteiger aus Osnabrück. Ein Härtetest für die Borussia, welche das erste Mal in dieser Saison gegen einen Absteiger aus der 2. Bundesliga antreten wird.

Statistik

BVB II: Unbehaun - Papadopoulos, Dams, Maloney, Pfanne, Pasalic (69. Pohlmann), Raschl, Pherai, Knauff, Tachie (69. Taz), Tigges

FCS: Batz - Galle, Erdmann, Zeitz, Ernst, Gnaase (65. Groiß), Kerber, Gouras (87. Krätschmer), Günther-Schmid (75. Steinkötter), Jänicke (65. Scheu), Grimaldi (87. Deville)

Tore: Keine

BVB-Spieler Papadopoulos ist am Ball. Ein Gegenspieler kommt von der Seite heran und versucht den Ball zu erobern. Dabei berührt er den Dortmunder mit seiner rechten Hand.
Auch Antonios Papadopoulos gab gegen Saarbrücken sein Debüt für den BVB II

Unterstütze uns mit steady

Weitere Artikel