Serie

"Let´s go BVB Gummersbach" macht die SCHWALBE arena zur schönsten Nebensache der Welt

21.10.2021, 07:07 Uhr von:  DocKay
Lesezeit: ca. 5 Minuten
Schal von Let`s go BVB Gummersbach
In Block 14 strahlt nicht nur die "Gelbe Wand"

Seit der Saison 2013/14 ist die SCHWALBE arena die Heimstätte des VfL Gummersbach. Doch es gibt einige aus dem Oberbergischen, die zieht es mehr in Richtung Westfalenstadion, um den schwarzgelben „Kick“ zu erleben. Damit kehren sie Blue White Dynamite den Rücken zu.

Natürlich musste ich in diesem Moment zurückblicken. Viele Jahre war ich Teil dieser Handballszene, die ich zum Teil von der Bank in der ehrwürdigen Eugen-Haas-Halle verfolgte, bevor es mich in die Fußballhauptstadt Dortmund getrieben hat. In dieser Zeit war mir wirklich nicht bewusst, dass die Kreisstadt des Oberbergischen Kreises, früher auch Lindenstadt genannt, einen BVB Fanclub beherbergte. So freue ich mich, wenn auch verspätet, die Schwarzgelben von „Let´s go BVB Gummersbach“ zu würdigen und ihnen die verdiente Bühne zu geben.

Das Bild zeigt Gründungsmitglieder mit Schals und Fahnen als der Fanclub noch "Schraube locker" hieß
Gründungsfoto des Fanclubs "Schraube locker"

In einer Zeit, als man sich noch vor der Geschäftsstelle des BVB in Dortmund traf, um Tickets zu bekommen, gründete man 1995 in der Handballstadt Gummersbach einen Fanclub. Gründer waren Siegfried und Liane Koth. Die noch heute erste Vorsitzende vereinigte mit ihrem inzwischen verstorbenen Ehemann ungefähr 20 weitere BVB Fans hinter sich, die sich aufgrund diverser Freundschaften und überregionaler Kontakte zusammenfanden. Zunächst entschied man sich für den Namen „Schraube locker“, der aus einem Spruch der Fans resultierte. Wieder einmal übernachtete man vor der Geschäftsstelle, um an die begehrten Karten zu bekommen, als einige Fans bemerkten:“ Ihr habt doch ne Schraube locker, hier zu übernachten.“ Heute blickt man auf eine 25-jährige Geschichte zurück.

Gruppenfoto mit Mitgliedern des Fanclubs
Historisches Bild der Gummersbacher Borussen vor dem Olympiastadion in Berlin

Ihr habt doch ne Schraube locker hier zu übernachten


Fans im Schlafsack vor der Geschäftsstelle des BVB vor dem Stadion in Berlin

Aus „Schraube locker“ wurde dann später „Let´s Go BVB Gummersbach“. Neben regelmäßigen Fanclubtreffen standen und stehen natürlich die Spiele des BVB im Vordergrund. Im Westfalenstadion findet man die Fans aus dem Oberbergischen auf der "Süd" im Block 14. Aber auch für Auswärtsspiele fährt man quer durch die Republik und ist so bei jedem Spiel, egal ob national oder international, vertreten. Auch wenn einige der Mitglieder alters- und gesundheitsbedingt nicht alle Auswärtsfahrten wahrnehmen können, so trifft man sich auf jeden Fall bei den Heimspielen in der Flora und geht von dort gemeinsam auf die Tribüne.

Wie bei vielen anderen musste aufgrund der Covid-Pandemie die bereits geplante Jubiläumsfeier im Jahr 2020 abgesagt werden. Die aktuell 36 Mitglieder sind aber fest entschlossen diese nachzuholen, sobald es die Situation erlaubt. Seit 2019 gibt es einen erweiterten Vorstand, um den immer weiterwachsenden Aufgaben und Anforderungen gerecht zu werden. Dem offiziell anerkannten Fanclub des BVB sind Aktivitäten innerhalb und außerhalb der Fanszene sehr wichtig. Soziales Engagement hat hier Priorität. Jedes Jahr in der Weihnachtszeit spendet man Pakete für die ortsansässigen Tafeln.

Fans mit Geschenkpaketen für die Tafeln zur Weihnachtszeit
Spendenaktion Weihnachten 2020 für die Tafeln Oberberg Süd

Unterstützung erhielt aber auch das Fan-Projekt im Rahmen der Obdachlosenhilfe und die Neven-Subotic´-Stiftung bei der Aktion „Tore für Neven“. Stolz ist man auch auf die Aktion, als man einem syrischen Flüchtling, der gleichzeitig BVB Fan war, seinen ersten Stadionbesuch ermöglichte. Man schenkte ihm einen „schwarzgelben Tag“ und bescherte ihm unvergessliche Stunden. Gleichzeitig gab es den Gummersbacher Borussen die Gelegenheit, mit einem tollen Menschen Gespräche zu führen und mehr über die Beweggründe zu erfahren, das Land und die eigene Heimat zu verlassen. Aktuell sorgte man für eine Spendenaktion, deren Ertrag dem Kinderschutzbund in Hagen nach der Flutkatastrophe überwiesen werden konnte. Im Moment sind die Borussen aus dem Oberbergischen mit drei Mitgliedern des Fanclubs, weiteren BVB Fans und Freunden seit Wochen im Ahrtal unterwegs, um dort anzupacken und Hilfe zu leisten.

Aktuelles Mitgliederbild mit Schals und Banner
Let´s go Gummersbach mit aktuellem Anstrich

Wer mit dem Fanclub „Let´s Go BVB Gummersbach“ Kontakt aufnehmen möchte, kann dies gerne über Facebook machen oder per Mail: letsgobvb.gm@gmail.com. Wir wünschen euch natürlich viele neue Mitglieder, damit ihr die vielfältigen Aufgaben bewältigen könnt. Ich persönlich werde demnächst auf der Südtribüne aus dem Pulk der „Borussensterne“ im Block 14 in die Ferne blicken, um die Oberbergischen Borussen aus meiner früheren Heimat zu entdecken. Bis dahin wünsche ich euch alles Gute. Vielen Dank an Liane, Markus und alle Beteiligten, dass ihr ein Teil unserer Serie geworden seid.

Unterstütze uns mit steady

Weitere Artikel