Spielbericht Amateure

Punkteteilung gegen den FCK

28.11.2021, 11:32 Uhr von:  Inken
Lesezeit: ca. 5 Minuten
Punkteteilung gegen den FCK

Mit mehr Glück als Verstand hielten die Amateure gegen den 1. FC Kaiserslautern das 0:0 und konnten damit wenigstens einen Punkt auf ihrem Konto verbuchen. Unser Spielbericht zum Kick:

Nach dem Sieg gegen den Halleschen FC wollten die Amateure den kleinen Aufwärtstrend gegen den 1.FC Kaiserslautern weiter ausbauen. Dafür wechselte Enrico Maaßen gleich auf zwei Positionen. Für Dan-Axel Zagadou und Ole Pohlmann rückten Lennard Maloney und Youssoufa Moukoko in die Startformation.

Bei den Gästen stand mit Maximilian ein alter Bekannter in der Startelf. Hippe hatte mit der U23 in der letzten Saison die Meisterschaft in der Regionalliga West geholt, ehe er dann nach Rheinland-Pfalz gewechselt ist.

Erste Halbzeit

Daniel Hanslik gegen Soumaila Coulibaly
Daniel Hanslik gegen Soumaila Coulibaly

Die Amateure kamen, an diesem kalten Samstag, ein bisschen besser in die Partie hinein als die Gäste. Mehr positives kann man aus dieser ersten Halbzeit aber kaum mitnehmen, denn bei beiden Mannschaften waren Chancen Mangelware. Statt schnellem Offensivspiel mit viel Einsatz versuchten es beide Teams immer wieder mit unpräzisen langen Bällen nach vorne und Fernschüssen.

So gab es auch erst in der 35 Spielminute die erste wirkliche Großchance der Partie. Wunderlicht zog aus guten zwanzig Metern einfach mal ab. Der Ball prallte von der Unterkante der Latte ab und konnte zum Glück noch irgendwie kurz vor der Torlinie geklärt werden. Von Dortmund war auch weiterhin sehr wenig zu sehen. Pherai und Moukoko kamen kurz vor der Halbzeitpause noch einmal in die Nähe des gegnerischen Tores, doch auch ihre Abschlüsse strahlten keine wirkliche Gefahr aus.

Zweite Halbzeit

Youssoufa Moukoko gab sein Debüt bei der Zweiten

Beide Teams kamen ohne personelle Wechsel aus der Kabine. Anders als in der ersten Halbzeit erwischte dieses Mal Kaiserslautern den besseren Start und begann, die Amateure immer öfter bis an die eigene Strafraumkante zurückzudrängen.

Dortmund ließ es mit sich machen, und blieb über weite Teile der zweiten Hälfte zu passiv, während die Lauterer immer wieder anliefen. Doch zum Glück bleiben die Gäste ihrer Ungenauigkeit vor dem Tor treu. In der 59 Minute traf Hanslik im Nachschuss aus kurzer Distanz das leere Tor nicht und nur ein paar Minuten später vergab Hercher die nächste riesen Chance für die Gäste.

Hanslik legte den Ball im Fünfmeterraum quer auf Hercher, der brauchte eigentlich nur noch einzuschieben, aber verstolperte das Leder. Erst kurz vor Schluss wurden die Amateure dann auch wieder etwas aktiver und erspielten sich in der 90 Spielminute ihre erste Chance in der zweiten Hälfte.

Bah-Traore flankte den Ball aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum, wo Tattermusch zum Kopfball ansetzte. Mit einer sehr guten Reaktion konnte Spahic den Ball jedoch noch parieren. Beinahe im Gegenzug hatte Ritter dann noch einmal die Möglichkeit, den Siegtreffer für den 1.FCK zu erzielen.

Der BVB II verlor den Ball in der eigenen Hälfte und auf einmal war Ritter frei durch. Doch anstatt einfach einzuschieben, versuchte er den Ball mehrmals künstlerisch an Maloney vorbeizulegen. Dieser ließ sich davon aber nicht beeindrucken, sondern setzte nach und grätschte die Kugel schließlich aus der Gefahrenzone.

Nach drei Minuten Nachspielzeit zeigte der Schiedsrichter dann Erbarmen und pfiff das Spiel ab. 0:0 endete die Partie.

Statistik

Lennard Maloney und Antonios Papadopoulos gegen Mike Wunderlich

Borussia Dortmund II: Drljaca – Coulibaly, Dams, Maloney – Taz (68. Raschl), Pfanne, Papadopoulos, Viet (68. Bah-Traore) – Pherai (68. Tattermusch), Moukoko (62. Pohlmann), Tachie (88. Makreckis)

1.FC Kaiserslautern:
Spahic - Winkler, Hippe, Tomiak - Ritter, Zuck, Wunderlich, Götze, Hercher - Hanslik (79. Kiprik), Redondo (65. Klingenburg)

Zuschauerzahl:
3128

Ausblick

Nächsten Samstag, den 04.12.21, geht es für die U23 nach Lotte. Anstoß gegen den SC Verl ist um 14:00 Uhr.

Stefan Drljaca hilet den BVB II mehrmals mit seinen Paraden im Spiel

Unterstütze uns mit steady

Weitere Artikel